News

Wie läufts im Kanal? Helbok Kanalservice

Was wird aus unserem Abwasser? Bei dem Gedanken an Kanal und Abwasser, kommen vielen direkt Bilder von dunklen Schächten, Abflüssen und Leitungen in den Sinn. Doch unter der Erde - genau da wo gebrauchtes Wasser und co. hinkommen – warten viel mehr komplexe technische Netzwerke. Damit diese Systeme reibungslos funktionieren und alles „läuft“ braucht es genaueste Wartung vom Kanal -Service. Wie das funktioniert und warum dieser so wichtig ist – Wir haben beim Familienunternehmen Helbok in Lustenau über die Schulter – und unter die Erde geblickt! Quelle: LÄNDLE TV

 

 

Junge Menschen und Familien fördern

Das Lustenauer Unternehmen Helbok GmbH ist seit vielen Jahren ein treuer Unterstützer der Caritasarbeit. Auch heuer spendet die Firma 3.000 Euro für die Lerncafés sowie das Sozialpatenprojekt. Zudem fördert die „Schwesterfirma“ Felder-Helbok GmbH diese Angebote mit 1.000 Euro.

Ein Besuch von Josef Helbok und Alois Metzler sowie Gerhard Felder in der Adventszeit bei Caritasdirektor Walter Schmolly wurde in den vergangenen Jahren schon zu einer liebgewordenen Tradition. Heuer musste dieses Treffen Corona-bedingt entfallen, dennoch möchte die Helbok GmbH sowie die Felder-Helbok GmbH speziell Projekte für junge Menschen und Familien fördern.

Kindern Zukunftschancen bieten

Dies erfolgt beispielsweise in den insgesamt neun Lerncafés der Caritas. 350 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren werden hier regelmäßig und ganzheitlich gefördert. Denn nicht alle Kinder können von ihren Eltern beim Lernen des Schulstoffs zuhause optimal unterstützt werden. Sprachliche Barrieren oder zu wenig Platz zum Lernen können solche Gründe sein. Corona und die Folgen machen es für diese Kinder und Jugendlichen noch schwieriger, Hausaufgaben und Lernstoff gut zu meistern.

Auch die Sozialpaten der Caritas setzen sich für Familien in verschiedensten Notsituationen ein, sind tatkräftige Unterstützung im Alltag und wertvolle Begleiter*innen in schwierigen Zeiten. Auch dieses wertvolle Angebot wird durch die Helbok GmbH sowie die Felder-Helbok GmbH unterstützt. Caritasdirektor Walter Schmolly nutzt die Gelegenheit für ein herzliches „Danke“: „Gerade in Zeiten von Corona gilt es, junge Menschen und Familien nicht zurückzulassen, damit jedes Kind gerechte Chancen für die Zukunft hat.“

 

ALC – Austria’s Leading Companies 2020 – die Helbok GmbH als Spezialist für alle Kanal.services ist auch heuer – wie 2019 – das zweitbeste Vorarlberger Unternehmen in der Gruppe bis 10 Millionen Euro Umsatz

Am Montag Abend, dem 9. Nov. 2020 wurden wir im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Austria’s Leading Companies 2020“, der von der PRESSE, dem KSV1870 und von PWC durchgeführt wurde, wie im Vorjahr wieder für unsere wirtschaftliche Performance der vergangenen drei Jahre bei den nationalen Unternehmen bis 10 Millionen Euro Umsatz als zweitbestes Vorarlberger Unternehmen ausgezeichnet.

Hier sind wir in der Runde mit den besten Vorarlberger Unternehmen und das ist für uns eine sehr große Freude – dafür sind wir sehr dankbar.

An dieser Stelle möchte ich all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch allen unseren vielen treuen Kunden danken, die diesen tollen Erfolg erst möglich gemacht haben.

Gleichzeitig ist das für uns auch Anlass und Ansporn genug, mit dieser hohen Performance mit bester Leistung und mit bester Qualität für unsere vielen treuen Kunden weiterzuarbeiten.

https://www.diepresse.com/unternehmen/alc/alcvorarlberg

Artikel aus der Presse 

Zerifikat

 

ALC – Austria’s Leading Companies 2019 – die Helbok GmbH als Spezialist für alle Kanal.services ist das zweitbeste Vorarlberger Unternehmen in der Gruppe bis 10 Millionen Euro Umsatz

Am Montag Abend, dem 11. Nov. 2019 wurden wir im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Austria’s Leading Companies 2019“, der von der PRESSE, dem KSV1870 und von PWC im Festspielhaus Bregenz durchgeführt wurde, für unsere wirtschaftliche Performance der vergangenen drei Jahre bei den nationalen Unternehmen bis 10 Millionen Euro Umsatz als zweitbestes Vorarlberger Unternehmen ausgezeichnet.

Hier sind wir in der Runde mit den besten Vorarlberger Unternehmen und das ist für uns eine sehr große Freude. An dieser Stelle möchte ich all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch allen unseren vielen treuen Kunden danken, die diesen tollen Erfolg erst möglich gemacht haben.

Gleichzeitig ist das für uns Anlass und Ansporn genug, mit dieser hohen Performance mit bester Leistung und mit bester Qualität für unsere vielen treuen Kunden weiterzurarbeiten.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.11.2019)

 

 

 

Das Lustenauer Unternehmen Helbok Kanal.services übergab kürzlich eine großzügigeWeihnachtsspende in Höhe von 3.000 Euro an
Caritasdirektor Walter Schmolly. Zum Einsatz kommt die Spende in Projekten für Kinder und Jugendliche in Vorarlberg.


„Die Caritas ist eine der wichtigsten und bedeutendsten Organisationen mit sehr vielen
wertvollen Diensten für die Menschen in aller Welt.Hier wissen wir unsere Weihnachtsspende bestens angelegt und so ist es für uns eine große Freude,
dass wir unsere Weihnachtsspende auch heuer wieder der Caritas übergeben dürfen“, so Josef Helbok und Alois Metzler von Helbok Kanal.services.

Die großzügige Spende kommt Hospiz für Kinder und den sechs Caritas Lerncafés in Lustenau,
Dornbirn, Lauterach, Götzis, Rankweil und Nenzing zugute. Hospiz für Kinder begleitet Kinder und ihre
Familien, wenn sie auf Grund von schwerer Erkrankung, Tod, beziehungsweise Trauer betroffen sind.

Sehr gut bewährt hat sich auch der Wald-Trauertreff: In der Natur finden Kinder Trost in stürmischen Zeiten.
In den Lerncafés werden 242 Kinder und Jugendliche, die Zuhause aus verschiedensten Gründen nicht optimal fördern können, von einem
sehr engagierten Freiwilligenteam schulisch unterstützt, erfahren Gemeinschaft und bekommen täglich eine gesunde Jause. „In beiden Projekten
wird in junge Menschen und somit in die Zukunft investiert“, nutzt Caritasdirektor Walter Schmolly die Gelegenheit, um persönlich „Danke“ zu sagen.

Helbok wieder erfolgreich TÜV-zertifiziert

Als führender Komplettanbieter für Kanal.services wird das Unternehmen Helbok GmbH von vielen Kunden aus Gewerbe, Industrie, Städten, Gemeinden, Abwasserverbänden und zahlreichen Privatkunden geschätzt. Aktuell freut sich Geschäftsführer Josef Helbok mit seinem gesamten Team über die erfolgreiche RE-Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach ISO 9001:2015 und der Erstzertifizierung des Umweltmangements nach ISO 14001:2015. 

Die TÜV Austria Cert GmbH bescheinigt dem Unternehmen damit eine hohe Leistungs­fähigkeit und eine ebensolche Qualität. Weiters hat der TÜV Austria eine hohe Mitarbeiterqualifikation mit guter Ausbildung, hoher Fachkompetenz und auch ein sehr gutes Reporting festgestellt.

Experten mit Weitblick

Als Experten für alle Kanal.services verfügt die Helbok GmbH über motivierte Mitarbeiter mit Knowhow und über modernste Fahrzeuge für sämtliche Aufgaben. Die TÜV-Zertifikate gelten bis 2021. Die Einhaltung der Qualitäts-und Umweltvorschriften wird durch jährliche Überwachungsaudits durch den TÜV überprüft.

Josef Helbok: „TÜV Austria-Auditor Ing. Josef Beller bestätigte unsere sehr guten, schlüssigen und klaren Abläufe und unsere hohe Systematik. Die durchgängige Einhaltung der Qualitätsrichtlinien dient unseren Kunden und unseren Mitarbeitern.“

Berater Walter Girardi, Kundenbetreuer Alois Metzler, GF-Assistent Andreas Helbok,
Geschäftsführer Josef Helbok, Auditor Josef Beller, Auditor Jürgen Koblinger

 

 

 

Damit für alle Weihnachten wird …

Das Lustenauer Unternehmen Helbok übergab kürzlich eine sehr großzügige Weihnachtsspende in Höhe von 3.000 Euro an Caritasdirektor Walter Schmolly. Zum Einsatz kommt die Spende in Projekten für Kinder und Jugendliche.

„Die Caritas ist aus unserer Sicht eine der wichtigsten und bedeutendsten Organisationen mit sehr vielen wertvollen Diensten. Hier wissen wir unsere Weihnachtsspende bestens angelegt und so ist es uns eine große Freude, dass wir diese heuer wiederum der Caritas übergeben dürfen“, so Geschäftsführer Josef Helbok und Alois Metzler von Helbok.

Caritasdirektor Walter Schmolly nutzte den Besuch in der Caritaszentrale, um ein herzliches „Danke“ auszusprechen. Die Spende wird in Angeboten, die Kindern und Jugendlichen zugute kommen – beispielsweise Hospiz für Kinder, der Startbahn oder Bildungs- und Ernährungsprogramme in Äthiopien – verwendet

 

 

 

Helbok Kanal.services in Lustenau hat von der Dietmar Kaiser AG, Aufbauhersteller für Umweltfahrzeuge in Schaanwald ein geländegängiges und tiefgaragentaugliches Kanalreinigungsfahrzeug übernommen.

Das Lustenauer Kanal.services-Unternehmen Helbok GmbH hat von der Dietmar Kaiser AG, Aufbauhersteller für Umweltfahrzeuge in Schaanwald ein neues geländegängiges und tiefgaragentaugliches Kanalreinigungsfahrzeug übernommen.

Die Leistungsdaten von diesem Fahrzeug sind:

  • Kombinierte Kanalreinigung mit spülen und saugen gleichzeitig
  • hohe Bodenfreiheit und Untersetzungsgetriebe für Geländeeinsätze
  • Allradradfahrzeug mit 1,90 m Gesamthöhe für Tiefgaragen geeignet
  • für einfache Entleerung Tank hydraulisch kippbar
  • Schlammtank mit 800 Liter Inhalt, Frischwassertank mit 400 Liter Inhalt
  • externer Spülwasseranschluss zur Speisung über Großfahrzeug bei schwerem Geländeeinsatz
  • Hochdruckpumpe mit 150 bar bei 100 l/min, ½-Zoll-Spülschlauch mit 100 m Länge
  • Vakuumpumpe mit 324 m3/h Luftstrom

 „Mit diesem Fahrzeug mit kombiniertem Saug- und Spülaufbau können wir alle Kanalreinigungsarbeiten in schwer zugänglichem Gelände und in Tiefgaragen durchführen. Das erweitert unser großes Dienstleistungsangebot zusätzlich und damit können wir die hohen Leistungs- und Qualitätsansprüche von unseren Kunden noch besser erfüllen“, so Geschäftführer Josef Helbok.

 

 

 

Tag der offenen Tür bei Felder-Helbok

Imagebroschüre 2018 zum download - hier klicken

WUSSTEN SIE SCHON?

Wir sind Vorarlbergs Marktführer

Unternehmer der Woche
Dankesschreiben Landesrat Rüdisser

Wir sind zertifiziert

TÜV zertifiziert

Wir tragen soziale Verantwortung

Ma Hilft

Wir malochen aus Liebe zur Umwelt

Service für die Umwelt

Spezialfahrzeug-Übergabe

mehr